Pflastermeister Fugenmörtel Speed GK 1 mm

PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTEL SPEED verwendest Du für:

  • gebundene, frühhochfeste Konstruktionen
  • die Verfugung von Pflasterstein- und Pflasterplattendecken mit erhöhtem chemischen Angriff
  • die Sanierung von Fugensubstanzschäden
  • Flächen die nach 24 Stunden voll belastet werden


PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTEL SPEED wird kleinflächig als Schlämmfuge mit plastischer Konsistenz eingebaut. Für den leichten Fugeneinbau verwendest Du viel Wasser vor, während und nach der Verfugung. Vor dem eigentlichen Verfugen ist die zu verfugende Fläche mit viel Wasser entsprechend lange vorzunässen. Dadurch sind die Steine oder Platten staubfrei und ist genügend Feuchtigkeit in der Konstruktion gespeichert. Du kannst PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTEL SPEED auch bei leichtem Nieselregen einbauen.

PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTEL SPEED ist so konzipiert, dass eine volle Belastbarkeit schon nach 24 Stunden gegeben ist. Diese Angabe gilt ausschließlich für die Fugenfüllung. Die darunterliegenden Schichten (Drainbeton und Bettbeton) sind ebenfalls entsprechend frühhochfest herzustellen. Je nach Temperatur beträgt die Verarbeitungszeit 15 – 30 Minuten. Die Verfugung größerer Flächen erfolgt abschnittsweise, Zug um Zug. Durch die fließfähigen Eigenschaften des PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTELS SPEED ist dieser nur bis zu einem Oberflächengefälle von maximal 3 % einsetzbar. Bei höheren Gefällen sind die Fugenräume in zwei Arbeitsgängen zu füllen.


PFLASTERMEISTER FUGENMÖRTEL SPEED soll ausschließlich bei Temperaturen unter 20 °C und keiner direkten Sonneneinstrahlung eingebaut werden. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist bei der Verfugung darauf zu achten, dass die Fläche oberflächlich immer leicht nass gehalten wird. Die kleinflächig verfugten Bereiche sind Zug um Zug mit dem Fugeneinbau abzureinigen.

Die Reinigung der Pflasterdecke erfolgt durch Abziehen des überschüssigen Fugenmörtels mittels Gummischieber, und durch anschließendes Reinigen mittels Schwammbrett, Schwammbandmaschine bzw. Hochdruckreiniger.

Image
Image
Image

Technische Daten

Farbe  grau/hellgrau  
Größtkorn 1 mm  
Trockenrohdichte 2180 kg/m³  
Druckfestigkeit nach 24 Stunden > 30 N/mm²
  nach 72 Stunden > 60 N/mm²
  nach 7 Tagen > 75 N/mm²
  nach 28 Tagen > 80 N/mm²
Biegezugfestigkeit   > 9 N/mm²
Haftzugfestigkeit  

> 4 N/mm²

Fugenbreite min. 5mm max. 20 mm
Verbrauch ca. 2,2 kg/l Hohlraum  
Verarbeitungskonsistenz je nach Wasserzugabe - steifplastisch bis weichplastisch  
Verarbeitungszeit ca. 15-30 Minuten  
Verarbeitungstemp +5°C bis +25°C  
Frost-&Tausatzbeständigkeit XF4 geprüft nach ONR 23303  
Abwitterung nach 56 Tagen 7,2g/m²  
patentierter Zuschlagsstoff Patentnr.: 516171  

Technische Daten

Farbe
grau/hellgrau

Größtkorn
1 mm

Trockenrohdichte
2180 kg/m³

Druckfestigkeit
nach 24 Stunden > 30 N/mm²
nach 72 Stunden > 60 N/mm²
nach 7 Tagen > 75 N/mm²
nach 28 Tagen > 80 N/mm²

Biegezugfestigkeit
> 9 N/mm²

Haftzugfestigkeit
> 4 N/mm²

Fugenbreite
min. 5mm - max. 20 mm

Verbrauch
ca. 2,2 kg/l Hohlraum

Verarbeitungskonsistenz
je nach Wasserzugabe - steifplastisch bis weichplastisch

Verarbeitungszeit
ca. 15-30 Minuten

Verarbeitungstemperatur
+ 5°C bis + 25°C

Frost- & Tausatzbeständigkeit
XF4 geprüft nach ONR 23303

Abwitterung nach 56 Tagen
7,2g/m²

patentierter Zuschlagsstoff
Patentnr.: 516171

Frühhochfestes Bauen mit Pflastermeister Speed

PFLASTERMEISTER SPEED ist als Multiuseprodukt mit frühhochfesten Eigenschaften konzipiert.


Neben der Verwendung als frühhochfester FUGENMÖRTEL für besondere Ansprüche kann PFLASTERMEISTER SPEED auch zum Herstellen kompletter, frühhochfester Konstruktionen eingesetzt werden. Zum Herstellen eines frühhochfesten Bettungsmörtels verwendest du PFLASTERMEISTER SPEED im Mischungsverhältnis 1:2 mit PFLASTERMEISTER-QUARZKIES RK 2/4 mit Überkorn bis 8mm gemischt. Um besonders bei frühhochfesten Konstruktionen einen entsprechenden Schicht- und Lagen verbund zu erzielen, müssen die zu pflasternden Steine staubfrei und feucht sein.


PFLASTERMEISTER SPEED wird zusätzlich in weichplastischer Konsistenz als Haftschlämme angemischt. Die Steine werden in die Haftschlämme getaucht und anschließend in das frühhochfeste Mörtelbett gepflastert. Die Verfugung kann frisch in frisch mit PFLASTERMEISTER SPEED erfolgen. Bei durchschnittlicher Temperatur (15-20 C°) kann die frisch gepflasterte Fläche schon nach 15-30 Minuten begangen und verfugt werden. Wenn erforderlich kann eine Verkehrsfreigabe schon nach wenigen Stunden erfolgen.
Druckfestigkeitswerte für PFLASTERMEISTER SPEED-BETTUNGSMÖRTEL mit PFLASTERMEISTER-QUARZKIES

Technische Daten

Farbe  grau/hellgrau  
Druckfestigkeit nach 24 Stunden > 22 N/mm²
  nach 72 Stunden > 40 N/mm²

Technische Daten

Farbe
grau/hellgrau

Druckfestigkeit
nach 24 Stunden > 22 N/mm²
nach 72 Stunden > 40 N/mm²

Image
Image
Image
Image
Image
Image

Kontakt

Lieber Seitenbesucher, ich freue mich das Sie sich entschieden haben unsere Seite zu besuchen. Gerne beantworte ich alle Fragen persönlich.

Carola Tomasek
Goldener Simmerweg 9
4690 Schwanenstadt

info@pavingtools.at

+ 43 699 1000 72 18